Mitwirkung bei der Abnahme von Bauleistungen

Der wichtigste Schritt am Ende einer Bauphase ist die Bauabnahme, ein wesentlicher Bestandteil des Bauauftrages.

Wird diese nicht korrekt durchgeführt, kann das weitreichende Konsequenzen für den Bauherren haben.

Das reicht von unnötigen Zeitverzögerungen bis hin zur Verursachung erheblicher Kosten.

Mit der Bauabnahme tritt die Umkehr der Beweislast ein.

Eine Bauabnahme bezieht sich auf die optische Prüfung der Gebrauchsfähigkeit am Abnahmetag.

Die Abnahme für Bausachverständige ist die Unterstützung des Bauherren bei der technischen Abnahme.

Der Bausachverständige prüft die Ausführung auf Mängel und die vertragsgemäße Ausführung.

Ergänzend zu einer "normalen" Abnahme werden evtl. vorhandene Mängel in WESENDLICHE und UNWESENDLICHE Mängel unterschieden.


powered by Beepworld